Management

Europäische Nutzenbewertung tritt in Kraft: BPI fordert enge Einbindung der pharmazeutischen Industrie
Seit dem 11.01.22 ist die neue Verordnung zur Europäischen Nutzenbewertung (EU-HTA) in Kraft getreten. Nach einer dreijährigen Implementierungsphase ist sie ab dem 12. Januar 2025 vollständig anwendbar. Für den Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) ist es unerlässlich, die pharmazeutische Industrie in den kommenden drei Jahren eng in die Umsetzung einzubeziehen. „Wir begrüßen grundsätzlich, dass die Europäische Union die Verfahren der Nutzenbewertung von Arzneimitteln und Gesundheitstechnologien harmonisieren will. Um sicher...

Special: Verpackungstechnik

Im neuen Katalog stellt der Spezialist für Pharma-Verpackungslösungen die verschiedenen Varianten vor
Es gibt sehr viele Möglichkeiten, die Patienteninformation zu einem Pharma-Produkt zu gestalten. Doch wie kann ein Hersteller die passende Packungsbeilage für sein Produkt zusammenstellen? Welche Grammatur passt? Plano oder doch besser in Vor- oder Kleinfalz? Soll sie einen Verschluss aufweisen oder ein Register umfassen? Oder eine Kombination aus mehreren dieser Optionen? Um dem Kunden bei der Ausstattung seiner Packungsbeilage unter die Arme zu greifen, präsentiert Faller Packaging jetzt seinen neuen Materialkatalog für Packungsbeilagen. Mit...

Produktion

Anzeige
Tablettenpresse FE55 von Fette Compacting als Teil einer Direktverpressung
Obwohl die kontinuierliche Fertigung zahlreiche Verfahrensvorteile bietet, ist sie bei vielen Herstellern noch nicht zur Realität geworden. Pharmaproduzenten verbinden mit der Umstellung vom Batch-Verfahren zum Teil hohe Investitions- und Umstiegskosten. Wie hoch diese Kosten tatsächlich ausfallen, hängt jedoch entscheidend vom Anlagendesign ab. So ist eine kontinuierliche Anlage mit einem fortschrittlichen, schlanken Design häufig hocheffizient und wirtschaftlich attraktiv - wie ein Beispiel der Direktverpressung zeigt.

MARKTPLATZ

Case Studies

Keine Chance dem „Flaschenhals“! Steierl-Pharma modernisiert und optimiert Etikettierabläufe mit Inspektionstechnologie von Omron
Kaum eine Branche ist ähnlich hohen Qualitätsanforderungen und rechtlichen Vorgaben unterworfen wie die pharmazeutische Industrie. Das gilt für Wirkstoffe, Herstellung und Lagerung ebenso wie für den Prozessschritt der Etikettierung. So müssen die Label beispielsweise robust sein und über die Verwendbarkeitsdauer des Arzneimittels von bis zu fünf Jahren zuverlässig kleben. Etiketten tragen wichtige Informationen wie die Bezeichnung des Arzneimittels, Wirkstoff(e), Hersteller und variable Daten wie Verfallsdatum, Chargennummer und...

Special: SARS-CoV-2

Mathias Munschauer
Sars-CoV-2 besser verstehen - das hat sich Mathias Munschauer vom Würzburger Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (Hiri) in seinem Forschungsprojekt „COVIDecode“ zur Aufgabe gemacht. Mit einer Förderung von 1,5 Millionen Euro zeichnet der Europäische Forschungsrat (ERC) ihn nun über einen Zeitraum von fünf Jahren aus. Er ist damit der dritte Wissenschaftler am Hiri, der einen ERC Grant erhält. Die sogenannten Grants des Europäischen Forschungsrats (ERC) gehören zu den bedeutendsten und angesehensten Förderinstrumenten in der...

Whitepaper

Anzeige
Whitepaper digitale Plattformen für Schulungen & Zertifizierungen
In der Personalentwicklung sind Lernplattformen, sogenannte Learning Management Systeme (LMS), schon lange bekannt und etabliert. Sie helfen dabei, kontinuierliches Lernen im Unternehmen zu etablieren und gesetzlich vorgeschriebene Weiterbildungen zu organisieren. Über die klassische, persönliche Weiterbildung hinaus können LMS auch weitere Abteilungen bereichern und die Digitalisierung von Unternehmen unterstützen. Das Whitepaper der Haufe Akademie erläutert unter anderem folgende Themen:

Special: Industrie 4.0

Jürgen Knörrich, Director Innovation Germany bei Actemium
Herstellerunabhängige Automatisierung nimmt weiter an Fahrt auf. Mit Actemium, einem Full-Service-Provider für industrielle Prozesslösungen, verzeichnet die unabhängige Non-Profit-Organisation „UniversalAutomation.Org“ kurz nach ihrer Gründung einen namhaften Zugang. Aufgebaut als agiles Netzwerk mit über 400 Business Units, bietet die Vinci Energies-Marke Actemium maßgeschneiderte Dienstleistungs- und Technologielösungen für die Planung, Umsetzung und Instandhaltung von Industrieanlagen. Hintergrund für den Beitritt zur „UniversalAutomation...

Events