Management

Dr. Johannis Willem van Vliet, Geschäftsführer bei Sanner und CEO der Sanner Gruppe
Sanner verzeichnet 2020 einen Rekordumsatz von rund 98 Millionen Euro - ein Plus von beinahe 15 Prozent. Dieses signifikante Wachstum ist auch auf die Corona-bedingte Nachfrage zurückzuführen. Beim Hersteller von Medizintechnikprodukten und pharmazeutischen Verpackungen geht man dennoch in den kommenden Jahren von einem stetigen Wachstum aus. Dieses Jahr soll sogar die 100 Millionen-Marke geknackt werden. „Gerade unsere Entwicklungen in den Bereichen intelligente Medizinprodukte und kundenindividuelle Lösungen versprechen weitere Zugewinne. So...

Special: SARS-CoV-2

Anzeige
GEA hat zwei umfassende Separatorenlinien für den Einsatz in der Impfstoffherstellung entwickelt
Im Gegensatz zu den meisten Wirkstoffen, die eine bestehende Erkrankung oder Infektion heilen oder behandeln, bereiten Impfstoffe unser eigenes Immunsystem auf eventuell eindringende Mikroorganismen vor, sodass es den infizierenden Erreger zerstören kann, bevor wir krank werden. Während der aktuellen Sars-CoV-2-Coronavirus-Pandemie arbeiteten etwa Labore rund um den Globus unermüdlich daran, einen Impfstoff zu finden. Da die Gesundheit und das Leben von Menschen auf der ganzen Welt auf dem Spiel stehen, war - und ist - eine schnelle...

Produktion

Anzeige
Test bestanden: Bei Probeläufen im deutschen Competence Center hat die Kapselfüllmaschine FEC20 ihre Leistungsstärke bewiesen.
Im Pharmamaschinenbau sind Neuinstallationen und Site Acceptance Tests (SATs) an zahlreiche Anforderungen geknüpft. Für lange Zeit galt, dass die Inbetriebnahme einer Anlage eine erhöhte Präsenz des Maschinenherstellers vor Ort erfordert. Zu Zeiten von Corona war und ist dies jedoch nicht immer einfach zu realisieren. Wie die Installation dennoch zum Erfolg werden kann, zeigen zwei Beispiele aus dem Bereich der Kapselbefüllung sowie ein Digitaltool zur fernunterstützten Expertenbetreuung. Lösungen wie diese können SATs auch nach der Pandemie...

MARKTPLATZ

Case Studies

Für die Kennzeichnung von Biopharmaka hat das US-Unternehmen Catalent Biologics zwei Herma-Rundum-Etikettiermaschinen vom Typ 132M HC in Betrieb genommen
Für die Kennzeichnung von Biopharmaka, darunter auch Impfstoffe gegen Covid-19, hat das US-Unternehmen Catalent Biologics jetzt zwei Rundumetikettiermaschinen von Herma in Betrieb genommen. Die Montage und Lieferung der beiden Maschinen erfolgte innerhalb von zehn Wochen, nach weiteren vier Wochen waren sie vollständig validiert und betriebsbereit. Unter normalen Bedingungen kann dieser Prozess im Pharmabereich bis zu einem Jahr dauern. Die Projektführung auf Seiten des Selbstklebespezialisten hatte die amerikanische Tochtergesellschaft Herma...

Whitepaper

Anzeige
Geistiges Eigentum in der Pharmaproduktion schützen
Der Schutz von Informationen aus Untersuchungen und klinischen Versuchen, Forschungsergebnissen und speziellen Kategorien persönlicher Daten ist von entscheidender Bedeutung. Das zeigt unter anderem der jüngste Hackerangriff auf die Europäische Arzneimittelagentur EMA, bei dem gezielt Daten zum neuen Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer abgegriffen wurden. Daher muss die häufig globale Zusammenarbeit in diesen Branchen einerseits der Komplexität Rechnung tragen sowie Ausfallsicherheit garantieren.

Special: Industrie 4.0

Roel Van Doren, Group President Global Sales bei Emerson
Auf der Achema Pulse 2021 wird Emerson eine Reihe von Präsentationen halten, in denen dargelegt wird, wie fortschrittliche Automatisierung Unternehmen der Chemischen Industrie und der Life Science Industrie dabei unterstützen kann, die betriebliche Leistung und die ökologische Nachhaltigkeit schrittweise zu verbessern. Anhand von Keynotes zum Thema Vordenkerposition, Anwenderfallstudien und Technologiepräsentationen von Emerson-Experten wird den Delegierten gezeigt, wie sie Prozesse erfolgreich digital transformieren können, um die...

Events