Logistik und komplette Zollabwicklung: GDP-konforme Pharmatransporte in die und aus der Schweiz

Pharmaspediteur führt Im- und Export sowie Transitverkehre durch

GDP-konformes Solofahrzeug für kleinere Pharmatransporte in die und aus der Schweiz

Seit Jahresbeginn gelten auch in der Schweiz die verschärften Bedingungen beim Pharmatransport gemäß Good Distribution Practice (GDP). Als eines der wichtigsten Herstellerländer für Medikamente hat der Alpenstaat nun auch die 2013 revidierten GDP-Leitlinien der EU übernommen. Im Zuge dieser Neuerung bietet der Pharmaspediteur Transco Berlin Brandenburg seinen Kunden in und außerhalb der Schweiz GDP-konforme Transporte samt Zollabwicklung aus einer Hand an.

„Dank zwei eigener Zollgesellschaften der Transco-Gruppe direkt an der deutsch-schweizerischen Grenze – eine in Deutschland und eine in der Schweiz – übernehmen wir für unsere Kunden den kompletten Logistikprozess“, erklärt Transco-Geschäftsführer Thomas Schleife. „Mit GDP-konformen Fahrzeugen, speziell geschultem Personal und entsprechender Dokumentation sorgen wir für die durchgängig gesetzeskonforme Transportabwicklung samt Zoll-Formalitäten.“ Letztere sind aufgrund der Im- und Exportverzollung nicht nur bei Direktlieferungen, sondern auch bei Transitverkehren durch die Schweiz erforderlich. „Aufgrund der meist kurzen Transportwege müssen die Zoll-Formalitäten entsprechend gut vorbereitet sein, da der operative Transportprozess sehr schnell vonstattengeht. Hierbei entlasten wir unsere Kunden bei der Vorbereitung und Dokumentation der Im- und Exporte deutlich.“

Transco hat sich neben klassischen Komplettladungen auf die zeitnahe Lieferung von kleineren Sendungen bis zu zehn Paletten spezialisiert. Der Spediteur kennt die hohen Anforderungen der Schweizer Kunden in Bezug auf Qualität, Informationsflüsse und Dokumentation. „Die Einführung der GDP kommt diesem extrem hohen Qualitätsanspruch der Schweizer Pharmabranche sehr entgegen. In diesem Zusammenhang profitieren unsere Kunden von unserem gleichermaßen hohen Anspruch an Qualität, Transparenz und Sicherheit beim Pharmatransport“, betont Thomas Schleife.

Vor dem Hintergrund des Brexit ist die Wiedereinführung von Zollschranken in Europa in aller Munde. Der Austritt von Großbritannien aus der EU führt auch Verladern und Logistikern vor Augen, welche bürokratischen Hürden bei der Verzollung von Importen und Exporten zu nehmen sind. „Alle Unternehmen, die geschäftliche Beziehungen mit der Schweiz unterhalten, kennen diese Hindernisse und Aufwände nur zu gut. Mit den GDP-konformen Pharmatransporten in und aus der Eidgenossenschaft bieten wir unseren Kunden eine doppelte Entlastung: Wir sorgen einerseits für gesetzeskonforme Logistikprozesse und übernehmen andererseits die oft aufwändigen und zeitraubenden Formalitäten an der Grenze“, erklärt Transco-Geschäftsführer Thomas Schleife. „Wir haben hierfür an den wichtigsten deutsch-schweizerischen Grenzübergängen in beiden Ländern jeweils eine eigene Zollgesellschaft sitzen. Somit müssen sich weder Schweizer noch deutsche bzw. EU-Kunden Gedanken zum Thema Verzollung machen. Wir sorgen für die Komplettabwicklung aus einer Hand und können dadurch jede Lieferbasis und jeden Kundenwunsch im internationalen Transport erfüllen.“

Die Transco Berlin Brandenburg GmbH hat sich auf Pharmalogistik-Projekte in ganz Europa spezialisiert. Der Spediteur und Transportunternehmer aus Ludwigsfelde organisiert seit über 25 Jahren Pharmatransporte und bietet seine Dienstleistungen zudem auch auf zoll- und sicherheitstechnisch anspruchsvollen Relationen an, insbesondere von Deutschland nach Osteuropa und Eurasien. Transco arbeitet im Auftrag von namhaften Pharmaherstellern – vom biochemischen Labor über den Mittelständler bis zum Konzern.

Passende Anbieter zum Thema

GDP, Schulung, Audit, Pharmalogistik, Qualifizierung, Validierung, Qualitäts-Management-System, Pharma, Lager
GDP, Pharmatransport, temperaturgeführter Transport, Kühlfahrzeug, Eurasien, Pharmalogistik, Thomas Schleife, Qualifizierung, FMD, Pharmazeutika, Transco, Iran, GDP-zertifiziert, Pharma Supply Chain
Industriepark, Standortbetrieb, Infrastrukturdienstleistungen, Energie, Entsorgung, Logistik, Site Services, Industriedienstleister, Infraserv Höchst, Industriepark Höchst
Reinraumtechnik, Sterilisationstechnik, Kalibriertechnik, Kältetechnik, Validierung, Qualifizierungstechnik, Prozesstechnik, Anlagentechnik, Pharmalogistik, Pre-Wholesale, GMP-Lager, Datensicherheit Rechenzentrum, Industrieparkmanagement