Etikettendruckspender der neueren Generation werden zum Energie-Sparer

Aktuelle Trends in der Kennzeichnungstechnik

Tamper Evident Etikettierer

Immer mehr Etikettendruckspender der neueren Generation von Bluhm steigen um auf Strom und werden zum Energie-Sparer: Bisher wurden die Geräte ausschließlich mit Druckluft betrieben. Mit dem Hochleistungsetikettierer Legi-Air 6000 hat Bluhm erstmals einen Etikettierer auf den Markt gebracht, dessen Applikator nicht pneumatisch sondern servo-elektrisch angetrieben wird. Und auch der neue Übereck-Etikettierer Legi-Air 4050 CWS arbeitet ohne Druckluft. Der Druckspender ist in der Lage, Etiketten in unterschiedlichen Längenverhältnissen übereck aufzubringen.   

Die Vorteile eines servo-elektrischen Antriebs im Etikettierbereich liegen auf der Hand: Er ist kostengünstiger. Gleichzeitig ermöglicht er höhere Taktraten und eine positionsgenauere Etikettierung. „Momentan  können wir leider bei Applikations-Verfahren, bei denen das Etikett abgeblasen wird, noch nicht ganz auf Druckluft verzichten. Aber wir arbeiten auch daran“, erklärt Andreas Koch, der Vertriebsdirektor von Bluhm Systeme. 

Der Etikettendruckspender der Kompaktklasse wird marktreif auf der Fachpack zu sehen sein. Er ist leicht zu bedienen, einfach zu integrieren und ideal für Standardetikettieraufgaben. Das System ist ein kompakter Dauerläufer. Herz des Etikettierers ist ein robuster Etikettendrucker von Sato, der auch andere Programmiersprachen wie ZPL oder DPL versteht.

Indem er große Etikettenrollen mit 218 mm Außendurchmesser verarbeiten kann und über einen großen Farbbandvorrat von 600 m verfügt, kann Legi-Air 2050 lange durchetikettieren. Kleine Etiketten in Briefmarkenformat bis hin zu Etiketten im DIN A 6-Format und größer bedruckt der Etikettierer und bringt sie anschließend berührungslos im Tamp-Blow Verfahren auf. Der stabile Applikator ist langlebig konzipiert und garantiert Präzision beim Etikettieren. Abhängig von Etikettengröße, Textwechsel beträgt die Etikettierleistung bis zu 30 Etiketten pro Minute. Kunden können den Etikettierer im Online-Shop www.bluhmstore.de selber konfigurieren und bestellen.

Erst jüngst wurde der Tamper Evident Labeller von der Fachjury des Industriepreises 2016 mit "Best-of" in der Kategorie "Produktionstechnik und Maschinenbau" ausgezeichnet. Der Siegeletikettierer hat die Experten als platzsparende, effiziente und zuverlässige Lösung für die Pharmabranche überzeugt. Mit dem System können Pharmaunternehmen den im Rahmen der Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU geforderten Erstöffnungsschutz bzw. Manipulationsschutz umsetzen. Aber auch Pralinen- oder Kosmetikverpackungen lassen sich mit dem Tamper Evident-Etikettierer versiegeln. Das System ist in den Abmessungen ultrakompakt: 1.040 x 710 x 415 mm und nimmt wenig Platz in Anspruch. Der Tamper Evident Etikettierer kann als Stand-alone Gerät oder als System in bestehenden Datamatrix-Stationen oder Wiegesystemen betrieben werden. 

Besuchen Sie Bluhm Systeme auf der Fachpack in Halle 1 am Stand 141.

Passende Anbieter zum Thema

Track & Trace, Serialisierung, Siegeletikettierer, Tamper Evident, Etikettendrucker, EU-Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU, Etikettiermaschinen, Tintenstrahldrucker, Laserbeschriftung, Thermotransferdrucker, Labeldrucker, Rückverfolgbarkeit, Datamatrix
Kennzeichnungslösungen, Serialisierung, Fälschungssicherheit, Thermo-Inkjet, Continuous Inkjet-Tintenstrahldruck, Laser, Etikettierung, Thermotransfer-Direktdruck, Validierung, Rückverfolgbarkeit, 2D Datamatrix-Code, Verifizierung, Verpackungstechnik