Transco Berlin präsentiert auf der „Iran Health“ in Teheran GDP-konforme Pharmatransporte

Sattelzug mit High-Security-Pharmatrailer von Krone

Ein Jahr nach der Gründung einer Niederlassung in der iranischen Hauptstadt Teheran präsentiert die Transco Berlin Brandenburg GmbH ihre Logistik-Dienstleistungen auf der größten Gesundheitsmesse im Iran. Der Pharmalogistik-Spezialist aus Ludwigsfelde ist auf der „Iran Health“ vom 19. bis 22. Juni 2018 mit eigenem Messestand (Halle 5) und einem deutsch-iranischen Team vertreten.

Transco stellt seine GDP-konformen Logistik-Prozesse und Transport-Dienstleistungen mit verschiedenen technischen Lösungen vor. Der Fokus liegt dabei auf temperierten Lkw-Landtransporten sowie Luftfracht-Transporten von Europa in den Iran – ergänzt um Lagerlogistik-Services. „Zudem prüfen wir derzeit den iranischen Pharmamarkt auf Potenziale für Warehousing- und Distributions-Dienstleistungen sowie Value Added Services für Pharmaprodukte“, erklärt Transco-Geschäftsführer Thomas Schleife. „Die Iran Health ist hierfür die ideale Plattform – sowohl für unsere europäischen Geschäftspartner als auch für unser regionales Partner-Netzwerk.“

Transco spricht gezielt die im Iran und in der Region tätigen ausländischen Lieferanten und Pharmahersteller sowie die iranische Pharmaindustrie an. „Als internationaler Logistikdienstleister sehen wir uns auch als Kontakter und Brückenbauer zwischen europäischen Verladern und der iranischen Gesundheitswirtschaft.“ In diesem Zusammenhang bietet Transco zusammen mit Partnern auf der Messe auch einen speziellen Workshop zu den Anforderungen der Pharmalogistik im Iran an. Die Transco-Gruppe hatte im zweiten Quartal 2017 die Tochterfirma Transco Iran GmbH gegründet – mit einer Niederlassung in der iranischen Hauptstadt Teheran (pharmaindustrie-online.de berichtete). Über das Tochterunternehmen organisiert der Logistikdienstleister insbesondere den GDP-konformen Transport von Pharmazeutika von Deutschland und ganz Westeuropa in den Iran. Befördert werden aber auch Rohstoffe, Maschinen und Anlagenteile. Transco bietet für Iran-Importe den Lkw-Landverkehr mit Komplett- und Teilladungen sowie Sammelgutverkehr an. Darüber hinaus wickelt der Spediteur auch  Luftfrachttransporte ab. Die Transco Berlin Brandenburg GmbH hat bekanntermaßen jahrzehntelange Erfahrung mit Eurasien-Transporten.

Die lokale Präsenz mit einer eigenen Business-Einheit im Iran ist laut Transco-Geschäftsführer Thomas Schleife unabdingbar, um sich langfristig erfolgreich zu entwickeln – beispielsweise wenn es darum geht, in Landeswährung zu fakturieren oder mit eigenem Personal Aufträge in Landessprache abzuwickeln. Das Büro vor Ort in Teheran arbeitet im Vertrieb und Qualitätsmanagement mit Transco Berlin eng zusammen.
 

Passende Anbieter zum Thema

GDP, Schulung, Audit, Pharmalogistik, Qualifizierung, Validierung, Qualitäts-Management-System, Pharma, Lager
GDP, Pharmatransport, temperaturgeführter Transport, Kühlfahrzeug, Eurasien, Pharmalogistik, Thomas Schleife, Qualifizierung, FMD, Pharmazeutika, Transco, Iran, GDP-zertifiziert, Pharma Supply Chain
Industriepark, Standortbetrieb, Infrastrukturdienstleistungen, Energie, Entsorgung, Logistik, Site Services, Industriedienstleister, Infraserv Höchst, Industriepark Höchst
Reinraumtechnik, Sterilisationstechnik, Kalibriertechnik, Kältetechnik, Validierung, Qualifizierungstechnik, Prozesstechnik, Anlagentechnik, Pharmalogistik, Pre-Wholesale, GMP-Lager, Datensicherheit Rechenzentrum, Industrieparkmanagement