Thomas Rösch neuer Vice President Engineering & Technology bei Rentschler Biopharma

Dr. Thomas Rösch von Rentschler Biopharma

Rentschler Biopharma hat Dr. Thomas Rösch (49) zum Vice President Biopharma Engineering & Technology, mit Wirkung zum 1. April 2018, ernannt. Er wird im Einklang mit der Unternehmensstrategie entscheidende biopharmazeutische Engineering-Projekte verantworten, die zur Weiterentwicklung des Standortes und Kapazitätssteigerung maßgeblich beitragen. Dr. Rösch verfügt über mehr als 16 Jahre Industrieerfahrung als Führungskraft in den Bereichen Engineering, Projektmanagement und Instandhaltung in der Biopharmaindustrie sowie in Forschung & Entwicklung.

"Mit seiner exzellenten Expertise für biopharmazeutische Prozesse und Strukturen wird Dr. Thomas Rösch unsere zentralen Technologieentwicklungs- und Kapazitätserweiterungsprojekte bedeutend vorantreiben", erklärte Dr. Ralf Otto, COO der Rentschler Biopharma SE. "Durch sein herausragendes Wissen und seine Erfahrung mit Projekten in der Biopharmaindustrie sind wir nun ideal positioniert, um unseren Ansprüchen bei der Weiterentwicklung und Optimierung unserer Produktionsanlagen gerecht zu werden. Die Fähigkeiten von Thomas Rösch, bestehende Standorte zu verbessern und neue Standorte weltweit aufzubauen, werden unsere Erweiterungspläne entsprechend den Bedürfnissen unserer Kunden entscheidend beschleunigen."

Dr. Thomas Rösch fügte hinzu: "Der CDMO-Sektor erreicht durch neue Technologien und therapeutische Ansätze gerade eine sehr spannende Phase. Gemeinsam mit dem Team von Rentschler Biopharma werden wir auch die Optimierung der Verfahrenstechnik und Technologieanwendungen weiterführen. Ich freue mich sehr darauf, einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung der Strategie von Rentschler Biopharma zu leisten."

Vor seiner Tätigkeit bei Rentschler Biopharma war Dr. Rösch als Head of Global Engineering & Technology Pharma & Chemicals bei der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co KG., Ingelheim, tätig. In seiner vorherigen Rolle als Project Lead Organizational Redesign Launch & Production Site Germany war er für die Umgestaltung des größten Produktionsstandortes von Boehringer Ingelheim verantwortlich. Dr. Rösch sammelte insbesondere während einer dreijährigen Tätigkeit als Director Infrastructure am Produktionsstandort in Columbus, Ohio, USA, internationale Erfahrung. Er begann seine Tätigkeit bei Boehringer als Projektmanager für große Cap-Ex-Projekte von bis zu 70 Millionen Euro und leitete anschließend die Teams für Biopharmazeutika sowie R, D & M-Engineering. Seine Industriekarriere startete Dr. Rösch in einem Ingenieurunternehmen, nachdem er sein Doktorat an der Universität Kassel absolvierte. Zudem ist er seit 2009 Associate Professor für Maschinenbau und Wärmetechnik an der Hochschule Biberach.
 

Newsletter pharmaindustrie-online.de