Packungsbeilage als Booklet auf Pharmaverpackung fixiert

Schnell und unkompliziert zur Erstinformation gelangen

Edelmann Booklet Label

Die Vorgaben der EU-Fälschungsrichtlinie für verschreibungspflichtige Arzneimittel werden 2018 in Kraft treten. Ab diesem Zeitpunkt müssen zwei Sicherheitsmerkmale auf den Verpackungen vorhanden sein.

Ein Merkmal, der sogenannte Unique Identifier, ermöglicht es, die Echtheit des Arzneimittels zu überprüfen und die einzelne Packung zu identifizieren. Daneben müssen Pharmaverpackungen zusätzlich über Ausstattungen verfügen, die Manipulationen erkennen lassen, sogenannte Tamper Verification Features. Das könnte zur Folge haben, dass Sicherheitsmerkmale zukünftiger Medikamentenverpackungen zerstört werden, wenn beispielsweise der Apotheker eine Packungsbeilage lesen möchte und damit der Erstöffnungsschutz der Verpackung entwertet wird.

Edelmann, Anbieter hochwertiger und innovativer Verpackungslösungen aus Karton und Papier, hat in Kooperation mit Schreiner Medipharm, einem Hersteller von Spezialetiketten für die Pharmaindustrie, eine Lösung entwickelt, in deren Fokus die Applikation eines Booklet-Labels als Zweitversion der Packungsbeilage auf die Faltschachtel steht. Das hat den Vorteil, dass alle Informationen zum Produkt und zur Medikation in mehreren Sprachen leicht zugängig und jederzeit einsehbar sind. Die Originalpackung muss hierfür nicht beschädigt werden. Zusätzlich liegt der Pharmaverpackung natürlich wie gewohnt eine Originalpackungsbeilage bei.

Als Systemanbieter für das Pharma-Packaging sieht Edelmann Vorteile für die pharmazeutische Industrie wie auch für den Patienten. „Die neue Lösung garantiert die Originalität der Verpackung und erlaubt die schnelle und unkomplizierte Erstinformation“, so Monika Schermanski, Edelmann Vertriebsleitung Pharma, Deutschland. Das Booklet-Label haftet sicher auf der Medikamentenverpackung und ist mit der oberen Folienlage leicht zu öffnen und wieder zu verschließen. Das Booklet-Label ist zusätzlich mit einer Sicherheitskippfarbe zum integrierten Fälschungsschutz ausgestattet. Dem Pharmazeuten eröffnet sich die Möglichkeit der erweiterten Informationsgabe, da bei Bedarf in dem Booklet-Label zusätzliche Informationen angegeben werden können.