Schreiner Medipharm tritt Healthcare-Konsortium Dose-ID bei

Standardisierte Medikamentenverfolgung mit RFID

Mit RFID-Labels unterstützt Schreiner Medipharm eine standardisierte, RFID-basierte Medikamentenverfolgung

Die RFID-Technologie ist im Gesundheitswesen auf dem Vormarsch. Doch es fehlt an einheitlichen Tools, um Arzneimittel, Devices und Verbrauchsmaterialien nachzuverfolgen. Um einen branchenweiten Standard einzuführen, wurde das US-amerikanische Konsortium „Dose-ID“ gegründet - der erste Branchenverband für den standardisierten Einsatz von RFID-Tags im Gesundheitswesen. Diesem Zusammenschluss aus führenden Unternehmen im Healthcare-Bereich hat sich nun Schreiner Medipharm angeschlossen. Das Ziel von Dose-ID ist, die Interoperabilität, Qualität und Leistungsfähigkeit von mit RFID gekennzeichneten Produkten auf ihrem Weg durch die pharmazeutische Lieferkette sicherzustellen. Die Arzneimittel werden dabei über alle Hardware- und Softwaresysteme getrackt - vom Hersteller über den Händler zum Krankenhaus bis zum Patienten.

Gelingen kann die Nachverfolgung eines Arzneimittels, indem Medikament, Behälter und Device serialisiert werden. Zudem müssen die RFID-Tags in allen IT-Systemen von Krankenhäusern und Gesundheitssystemen zuverlässig funktionieren, damit die Produkte auf Unit-Level erfasst und über ihren gesamten Lebenszyklus getrackt werden können. Die RFID-Etiketten von Schreiner Medipharm tragen entscheidend dazu bei: Sie können problemlos in die pharmazeutische Verpackungslinie integriert und dort reibungslos verarbeitet werden, ermöglichen eine effiziente Prozessautomatisierung und erhöhen die Arzneimittel- und letztlich die Patientensicherheit.

„Als langjähriger Anbieter von kundenspezifischen RFID-Labels für die Healthcare-Industrie betrachten wir die Notwendigkeit von Interoperabilitäts- und Qualitätsstandards als essentiell, um das volle Potenzial von RFID auszuschöpfen. Wir freuen uns darauf, Teil des Dose-ID-Konsortiums zu sein, um gemeinsam RFID-basierte intelligente Lösungen zur Verbesserung der pharmazeutischen Lieferkette voranzutreiben“, kommentiert Stefan Wiedemann, Senior Director Strategic Marketing und Business Development bei Schreiner Medipharm. Die von Dose-ID ermöglichte Serialisierung auf Unit Level geht über die Anforderungen des Drug Supply Chain Security Act (DSCSA) hinaus, einem Standard für die Sicherung der US-amerikanische Lieferkette verschreibungspflichtiger Medikamente. Um sicherzustellen, dass die vom Konsortium festgelegten Standards erfüllt werden und den Anforderungen von Pharmaherstellern, Compounding-Apotheken, Automatisierungsdienstleistern für Apotheken sowie Herstellern von RFID-Inlays und -Tags entsprechen, wird zudem eine spezielle RFID-Tag-Zertifizierung nach Tests durch einen Drittanbieter vergeben.
 

Passende Anbieter zum Thema

Industrielle Automatisierung, Fälschungssicherheit, Logistikoptimierung, Manipulationsschutz, Qualitätssicherung, Serialisierung, Smart Factory, Track and Trace, Etikettiersysteme, Etikettendrucker, Etiketten, Tintenstrahldrucker, RFID