IoT-geeigneter Messverstärker für Wiegezellen in der Pharmaproduktion

Messverstärker LCB

Althen Sensors & Controls stellte auf der SPS Smart Production Solutions 2019 in Nürnberg den universellen Messverstärker LCB für Wiegezellen vor. Er wird den „Industrie 4.0“-Anforderungen gerecht und ist insbesondere für IoT-Bedürfnisse konzipiert. Der Messverstärker LCB, der mit einem integrierten Analog/Digital-Wandler ausgestattet ist, steigert durch seine Fähigkeiten die Produktivität und Effizienz von Wiegesystemen.

Der Messverstärker LCB wandelt das analoge Mess-Signal (mV/V) eines DMS-Sensors in ein digitales um und ermöglich so die nachträgliche Digitalisierung einer Messkette - ohne Austausch der bereits vorhandenen Wiegezelle. Dazu ist er kompatibel mit jeder Art von DMS-Sensor, mit dem er direkt verbunden wird. Für bestimmte Fälle können Adapter verwendet werden. Zur Einbindung in die Systemumgebung mit SPS (Speicher-Programmierbaren-Steuerungen) arbeitet der Messverstärker mit vielerlei Feldbussen zusammen, deren Zahl ständig erweitert wird. Momentan unterstützt werden Modbus TCP, Ethernet TCP/IP, Ethernet/IP, Ethercat, Powerlink, Sercos III und Profinet IO. Versionen für IO-Link, Canopen, CC-Link, CC-Link IE, Profibus DP sind in Vorbereitung.

Die Einsatzgebiete für den Messverstärker sind nahezu unbegrenzt in unterschiedlichsten Industriebereichen, denn der LCB ist mit einem IP67-Edelstahlgehäuse ausgestattet, durch das er auch in sehr rauer Umgebung eingesetzt werden kann. Die Verwendungsmöglichkeiten reichen daher von der Lebensmittel- und Getränkeindustrie über Pharma und Chemie bis zur Stahlindustrie, Schüttgutindustrie oder etwa für den Einsatz im Transportwesen wie der Bahnindustrie. Die Installation des Messverstärkers ist denkbar unkompliziert und geht sehr schnell vonstatten. Über die mitgelieferte PC-Software wird er via Micro-USB-Schnittstelle konfiguriert. Damit können auch die Ein/Ausgänge eingestellt sowie die Kalibrierung Datenspeicherung vorgenommen werden.