Onkologie

Krebszellen: noch immer ist Krebs die häufigste Todesursache

Wissenschaftlern aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum ist es gelungen, Biomoleküle in ihrer Spiegelbild-Form zu produzieren. Ziel der Forscher ist es, ein spiegelbildliches künstliches Proteinsynthese-System zu nachzubauen. Damit sollen unter Anderem spiegelbildliche therapeutische Proteine, etwa Antikörper,...

Roche Headquarters

Der Schweizer Pharmakonzern Roche zeigt sich zufrieden mit seinen sehr guten Ergebnissen im ersten Halbjahr 2018. Der Umsatz stieg in diesem Zeitraum um sieben Prozent auf 28,1 Milliarden Schweizer Franken. Der Konzerngewinn wuchs um 33 Prozent. Diese Zunahme basierte auf den guten Betriebsergebnissen sowie einer...

Novartis CEO Vas Narasimhan

Novartis hat seinen Nettoumsatz im zweiten Quartal auf 13,2 Milliarden Dollar gesteigert, das ist ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das operative Ergebnis wuchs um neun Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar und profitierte vor allem von Umsatzsteigerungen. Als Reingewinn konnte das Unternehmen 7,8...

Roche Daniel O'Day

Roche wird Flatiron Health Inc. übernehmen. Die Akquisition bringt zwei Unternehmen zusammen, die durch Fortschritte bei der Erfassung und Analyse von Gesundheitsdaten die Lebensqualität von Krebspatienten verbessern wollen. Beide Unternehmen werden ihr gebündeltes Know-how einsetzen, um die Nutzung von...

Krebszellen: noch immer ist Krebs die häufigste Todesursache weltweit

Monoklonale Antikörper haben sich in der Onkologie bei unterschiedlichen Erkrankungen bewährt. Binden sie an Krebszellen, werden Signale übertragen, die letztlich zum kontrollierten Zelltod führen. In der Diagnostik kommen Antikörper ebenfalls recht häufig zum Einsatz. Mit den üblichen Immunisierungstechnologien...

Krebszellen: noch immer ist Krebs die häufigste Todesursache weltweit

Die Zahl der diagnostizierten Krebsfälle wächst seit Jahrzehnten. Gleichzeitig sinkt die Sterblichkeitsrate in den letzten 20 Jahren deutlich. Mehr als die Hälfte der Krebspatienten fällt der Krankheit heute nicht mehr zum Opfer. Das ist auch ein Verdienst der ständig steigenden Zahl an verfügbaren Therapieoptionen....

Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck

Die Merck-Gruppe aus Darmstadt bereitet strategische Optionen für das Consumer-Health-Geschäft vor. Diese beinhalten sowohl die Möglichkeit eines vollständigen oder teilweisen Verkaufs des Geschäfts als auch strategische Partnerschaften. „Wir haben Merck in den letzten Jahren zu einem führenden Wissenschafts- und...

Die Stada Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Vilbel

Die Stada Arzneimittel AG stellt sich für die Zukunft neu auf. Voraussichtlich zu Anfang Juli werden aus den bisherigen vier Vertriebsgesellschaften Stadavita GmbH, Stada GmbH, Cell Pharm GmbH und Stadapharm GmbH zwei Organisationseinheiten: Die neue Stada GmbH und die neue Stadapharm GmbH. Im Rahmen der strategischen...

Robert LaCaze wird Leiter neuer Strategischer Geschäftseinheit Onkologie in der Division Pharmaceuticals von Bayer

Mit Wirkung zum 1. Februar 2017 wird Robert LaCaze als Executive Vice President die Leitung der neuen Strategischen Geschäftseinheit Onkologie in der Division Pharmaceuticals von Bayer übernehmen. Durch Einrichtung dieser neuen Einheit soll die strategische Steuerung des wachsenden Onkologie-Portfolios des Unternehmens...

Qiagen, Onkologie

Qiagen hat gemeinsam mit Therawis Diagnostics eine Lizenz- und Entwicklungsvereinbarung Entwicklung und Vermarktung prädiktiver Assays für die Onkologie beschlossen. Ein erstes Projekt wird die Entwicklung und Vermarktung von PITX2 als Biomarker zur Prognose der Wirksamkeit Anthrazyklin-basierter Chemotherapien bei...