Biosimilars

Paulina Romaniszyn startet als General Manager bei Stada in Polen, nachdem sie zuvor in ähnlicher Funktion bei Accord Healthcare tätig war

Seit 7. September verstärkt Paulina Romaniszyn als Country Head und General Manager Stada Arzneimittel in Polen. Romaniszyn hatte zuvor eine ähnliche Position bei Accord Healthcare inne, wo sie für Wachstumsförderung verantwortlich war und gleichzeitig für die Optimierung operativer Prozesse sorgte. Bei Stada Polen...

Anders Fogstrup kommt von Mundipharma und übernimmt ab 1. September 2020 die Leitung der deutschen Stada-Speciality-Tochter

Anders Fogstrup wird ab dem 1. September 2020 neuer Geschäftsführer bei Stadapharm. Er kommt von Mundipharma und übernimmt die Leitung der deutschen Stada-Tochtergesellschaft von Patrick Schlebrowski, der zukünftig als Global Head Specialities alle Biosimilar-Aktivitäten auf globaler Ebene steuert und direkt an Stada-...

Biopharmazeutika wachsen weiter

Biopharmazeutika, also Medikamente aus gentechnischer Herstellung, setzten 2019 neue Bestmarken im deutschen Markt: mit einem Umsatz von 12,7 Milliarden Euro (2018: 11,2 Milliarden Euro) und einem Marktanteil von 29 Prozent (2018: 27 Prozent). Die Zahl der Beschäftigten in den biopharmazeutischen Unternehmen wuchs um 6...

Stada Firmenhauptsitz in Bad Vilbel

Stada Consumer Health Deutschland GmbH lautet der neue Name der bisherigen Stada GmbH. Damit schärft Stada das Profil innerhalb des deutschen Marktes und möchte auf den ersten Blick deutlich machen, wofür das Unternehmen steht: Für Markenprodukte wie Grippostad, Ladival und Hoggar mit Fokus auf Konsumenten und...

Bausch+Lomb erhält exklusive Lizenzrechte von Stada und Xbrane zur Vermarktung von Biosimilar

Bausch+Lomb hat mit der Stada AG und deren Entwicklungspartner Xbrane Biopharma AB eine exklusive Lizenzvereinbarung zur Vermarktung eines in der Entwicklung befindlichen Biosimilar-Kandidaten von Lucentis (Ranibizumab) in den USA und Kanada geschlossen. Die Unternehmen streben den Erhalt der Zulassung aller derzeit...

Stada Firmenhauptsitz in Bad Vilbel

Im Jahr 2019 steigerte Stada den Konzernumsatz um 12 Prozent auf 2,61 Milliarden Euro, wobei sich der Generika-Umsatz um 11 Prozent auf 1,53 Milliarden Euro und der Umsatz der Markenprodukte um 13 Prozent auf 1,07 Milliarden Euro erhöhte. Ein wichtiger Erfolgsfaktor war dabei das starke organische Umsatzwachstum von 8...

Konzernverkäufe steigen um 9 Prozent zu konstanten Wechselkursen und 8 Prozent in Schweizer Franken

Der Pharmakonzern Roche wächst weiter. Severin Schwan, CEO von Roche, zu den Ergebnissen des vergangenen Geschäftsjahres: "Im Jahr 2019 hat Roche hervorragende operative Ergebnisse erzielt. Besonders erfreulich waren die Einführungen unserer neuen Krebsmedikamente Polivy und Rozlytrek, zusätzliche Indikationen für...

Deutschland sollte seinen Anteil an der biotechnologischen Wertschöpfung weiter ausbauen

Biopharmazeutika, also Medikamente aus gentechnischer Herstellung, setzen eine neue Bestmarke: 2018 gab es mit 38 so viele Zulassungen für Biopharmazeutika wie sonst in zwei Jahren zusammen. 24 davon beruhten auf einem neuen Wirkstoff; die übrigen waren Biosimilars, also Nachbildungen von Original-Biopharmazeutika nach...

Roche hat den Ausblick für das Gesamtjahr 2019 auf ein Verkaufswachstum im mittleren einstelligen Bereich angehoben

Die Konzernverkäufe bei Roche stiegen in den ersten drei Monaten des Jahres um 8 Prozent auf 14,8 Milliarden Schweizer Franken. In der Division Pharma erhöhte sich der Umsatz um 10 Prozent auf 11,9 Milliarden Schweizer Franken. Die wichtigsten Wachstumstreiber waren Ocrevus gegen multiple Sklerose, die Krebsmedikamente...

Drei verschiedene Labels in den Sicherheitsstufen 1 bis 3

Für den UV- und Lichtschutz besonders empfindlicher Medikamente wie Biopharmazeutika, Biosimilars, Blutprodukte, Impfstoffe und Vitaminpräparate, hat Schreiner Medipharm drei neuartige Labels verschiedener Sicherheitsstufen entwickelt. Sie schützen Flüssigwirkstoffe in durchsichtigen Glasgefäßen sicher vor der...