Sicherer Zugriff mit RFID-basierten Schlüsselsystem EKS

Höchste Sicherheit entlang des kompletten Verpackungsprozesses

Das elektronische Schlüsselsystem EKS von Euchner

Euchner zeigt auf der diesjährigen Interpack sein Multitalent für die elektronische Zugriffskontrolle und -verwaltung: das Electronic-Key-System EKS. Im Verpackungsmaschinenbau hat sich das transponderbasierte Schreib- und Lesesystem bereits für den Schutz vor unberechtigtem Zugriff durch voreingestellte Parameter bewährt. Größter Vorteil des RFID-basierten EKS: Es lässt sich frei programmieren und daher besonders flexibel einsetzen. Der elektronische Schlüssel speichert die Zugriffsberechtigungen für jeden Mitarbeiter. Ein Lesegerät liest die Daten aus und gibt sie an die Steuerung weiter. Das EKS-System lässt sich auch zur Steuerung bestimmter Funktionen oder für den Zugriff auf verschlüsselte Prozessparameter einer Anlage nutzen. Eine Systemvariante eignet sich zudem speziell für hygienisch sensible Bereich in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Das EKS-System lässt sich außerdem für die funktional sichere Betriebsartenwahl nutzen. Bediener können so die benötigte Betriebsart auswählen und die zugeordnete Sicherheitsfunktion aktivieren. Euchner bietet vielfältige Sicherheitslösungen für die Verpackungsbranche zum Schutz von Mensch, Maschine und Produktionsgut, die sich perfekt in modular aufgebaute Anlagen integrieren lassen. Neben Zuhaltungen und Zugriffsverwaltungssystemen umfasst das Portfolio unter anderem Türerkennungen, Türschließsysteme und Bediengeräte. Das familiengeführte Unternehmen entwickelt und produziert am Stammsitz in Leinfelden bei Stuttgart für jede Anwendung die passende Lösung - von großen bis kleinen Losgrößen. Sie finden Euchner auf der Interpack 2020 in Düsseldorf in Halle 3A, Stand 206.