Pharmaplan wächst: TTP kauft französische Gesellschaft von NNE

Neue europäische Größe im Chemie- und Pharma-Engineering

TTP AG kauft jetzt auch französische Gesellschaft von NNE A/S

Vor drei Wochen haben TTP und NNE bereits die Übernahme der NNE-Gesellschaften in Deutschland, der Schweiz und Belgien durch TTP verkündet (pharmaindustrie-online.de berichtete). Die TTP AG mit Sitz in Frankfurt am Main und ihre Tochtergesellschaft TTP France S.A.S. kaufen nun auch die NNE S.A.S., die französische Engineering-Gesellschaft der dänischen NNE A/S mit 87 Mitarbeitern an den Pharmaindustrie-Standorten Paris, Lyon und Chartres.

Die NNE-Gesellschaften sind auf Ingenieur- und Beratungsleistungen insbesondere für Großprojekte in den Wachstumsmärkten Biotechnologie und Pharmazie spezialisiert. TTP plant, die übernommenen europäischen NNE-Gesellschaften unter dem Namen Pharmaplan zu führen; bis 2017 waren sie auch in Frankreich unter dem Namen NNE Pharmaplan bekannt. Die NNE Gesellschaften in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Belgien setzten 2018 insgesamt ca. 75 Millionen Euro um und beschäftigen rund 440 Mitarbeiter.

Die TTP AG ist Hauptaktionärin der Triplan AG mit Sitz in Bad Soden am Taunus, ein Engineering-Dienstleistungsunternehmen mit dem Branchenfokus auf die Bereiche Life Science, Chemie und Petrochemie. Triplan und Pharmaplan sollen sich künftig unter dem Dach der TTP AG zu einem Anbieter mit umfassenden Leistungsportfolio für die Prozessindustrie ergänzen. NNE France wurde 2004 durch die NNE A/S gegründet, eine hundertprozentige Tochter des internationalen Pharmakonzerns Novo Nordisk A/S. Der lokale französische Produktionsstandort der Novo Nordisk A/S wurde so zu einem bedeutenden Geschäftsfeld der NNE France, das unter dem neuen Eigentümer weitergeführt werden soll.

Unter dem Dach der TTP und in Kombination mit Triplan erlangt die französische Landesgesellschaft höhere Eigenständigkeit und öffnet ihre Kompetenz künftig dem gesamten Markt. Joachim Grendel, Vorstand der TTP AG: „Unter dem Namen Pharmaplan wird die NNE France künftig eigenständig auftreten und kann so neue Marktchancen in der Pharmaindustrie wahrnehmen. Zugleich können wir in Frankreich in Zukunft das gesamte Leistungsportfolio von Triplan und Pharmaplan darstellen. Es komplettiert sich zu einem ganzheitlichen Engineering-Angebot für EPCM-Projekte in den Bereichen Pharma, Biotechnologie und Life Science, aber auch Chemie und Raffinerie.“

Dr. Andreas Bonhoff, Finanzvorstand der Triplan AG: „Wir freuen uns über das Vertrauen der Arbeitnehmervertretungen der französischen NNE-Landesgesellschaft – wir sind gemeinsam davon überzeugt, für die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktive Zukunftsperspektiven entwickeln zu können. Die französischen Standorte werden durch die Transaktion in ihrer Eigenständigkeit gestärkt und zugleich Teil eines führenden europäischen Engineering-Dienstleisters.“ Jesper Kløve, CEO der NNE A/S: "Es ist mir eine große Freude, die Gesellschaft NNE France an die TTP AG-Gruppe zu übergeben. Dies schafft sowohl eine starke Grundlage für weiteres Wachstum in Frankreich als auch für die erfolgreiche strategische Ausrichtung der gesamten erworbenen europäischen NNE-Gesellschaften. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die TTP AG eine glänzende Zukunft für alle erworbenen Unternehmen schaffen wird." Das Wirksamwerden des Erwerbs wird für Ende März 2019 erwartet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
 

Passende Anbieter zum Thema

Anlagenbau, Prozesstechnik, Automatisierung, Visualisierung, Engineering, Consulting, Hygienic Design, Montage Anlagen, Rohrleitungsbau, Thermische Produktbehandlung, Turn Key Projekte, Wartung und Instandhaltung