Wechsel an der Spitze: Allan Gabor wird neuer Leiter von Merck in China

Personalie ist Teil einer Neuausrichtung des gesamten Unternehmensbereichs

Allan Gabor

Die Merck-Gruppe aus Darmstadt hat den anstehenden Wechsel an der Spitze seines China-Geschäfts verkündet: Allan Gabor (61) folgt zum 1. Februar 2018 auf Alasdair Jelfs (59). Gabor wird zusätzlich die operative Verantwortung des Unternehmensbereichs Performance Materials in China übernehmen. Er wird zudem einen permanenten Sitz im Führungsteam des Performance-Materials-Geschäfts von Merck einnehmen. In seinen künftigen Funktionen berichtet er an Kai Beckmann, CEO Performance Materials und dabei in der Merck-Geschäftsleitung unter anderem für Asien zuständig.

„Ich bin sehr glücklich, dass Allan Gabor mit seiner umfassenden Management- und China-Erfahrung diese bedeutende Aufgabe in einem unserer wichtigsten regionalen Märkte für Merck übernehmen wird. Er kennt die Branche und das Land seit zwei Jahrzehnten und hat bereits sehr erfolgreich das Healthcare-Geschäft unseres Hauses in China vorangebracht“, sagte Beckmann und würdigte zugleich die Verdienste von Alasdair Jelfs: „Ich danke ihm für seinen langjährigen Einsatz in China.“ Alasdair Jelfs wird andere Aufgaben bei Merck übernehmen.

Die Aufnahme des künftigen China-Chefs in das globale Führungsteam von Performance Materials unterstreicht die strategische Bedeutung des chinesischen Marktes für den Unternehmensbereich. Der Wechsel ist Teil einer Neuausrichtung des gesamten Unternehmensbereichs, der sich unter der Führung von Kai Beckmann mit einer zielgerichteten Strategie noch stärker auf Märkte und Kunden ausrichtet. So wird das OLED-Geschäft mit dem für Flüssigkristalle zu einer Geschäftseinheit zusammengelegt. Darüber hinaus werden zukünftig alle Aktivitäten rund um Forschung, Geschäftsentwicklung und externe Partnerschaften zu einer zentralen Forschungs- und Innovationseinheit zusammengefasst. Außerdem werden Produktion und Supply Chain neu aufgestellt.

Allan Gabor arbeitet seit 2013 bei Merck und leitet bisher das Biopharma-Geschäft in Asien, einschließlich China. Er hat eine über 25-jährige Management-Erfahrung in führenden Funktionen in Ländern wie China, Türkei, Russland und den USA. Vor seinem Wechsel zu Merck leitete er das Geschäft von Pfizer in China, wo er insgesamt bereits seit 1999 arbeitet.
 

Newsletter pharmaindustrie-online.de
Stichwörter
Merck