Verpackung als multimedial erweiterter Markenbotschafter

Multi-Channel-Kommunikation im Fokus

Ampullenverpackung

„Concepts by Edelmann“ ist das Leitthema des diesjährigen Interpack-Auftritts der internationalen Verpackungsgruppe Edelmann. Unterschiedliche Konzeptbegriffe stehen für die Services des Systemherstellers und bilden die unterschiedlichsten Marktanforderungen der Kunden in Bereich Health Care ab.

Damit schafft Edelmann eine kundenorientierte Transparenz für sein breites Leistungsportfolio, indem das Unternehmen für jeden individuellen Kundenbedarf die passenden Packages in Sachen Beratung, Produktion und Prozessgestaltung bietet.

Sieben Konzept- und Lösungspakte
Performance, Excellence, Security, Efficiency, Sustainability, Digital und Future sind die sieben Konzept- und Lösungspakete, mit denen sich Edelmann auf der Interpack 2014 präsentiert. Damit lenkt die internationale Verpackungsgruppe den Blick auf die Anforderungen der Kunden, die sie ganzheitlich betrachtet und mit entsprechend zusammengestellten Packages bedient. „Die Aufgaben der Verpackungen sind komplex. Damit überzeugende Lösungen Wirklichkeit werden, ist der Blick auf das Ganze unverzichtbar“, beschreibt Edelmann-Geschäftsführer Dierk Schröder den Ansatz der „Concepts“. „Jedes Lösungspaket für sich oder in Verbindung mit anderen ist Basis einer kundenindividuellen Verpackung. Dabei setzen wir auf den dynamischen Prozess der kreativen Weiterentwicklung.“

Die „Concepts“ fassen Leistungen zusammen, die auf den technologischen, kreativen und prozessorientierten Kompetenzen von Edelmann basieren. Dazu gehören Formen und Veredelungen für die erfolgreiche Präsentation am POS genauso wie Konstruktion, Grafik und Applikationen für die therapieunterstützende Pharmaverpackung oder der Einsatz integrierter Bausteine, mit denen die Verpackung zum Bestandteil einer Multi-Channel-Kommunikation wird.

Elektronische Elemente auf Verpackungen
Die Verpackung als multimedial erweiterter Markenbotschafter stellt einen zentralen Bereich dar, zu dem Edelmann auf der Weltleitmesse in Düsseldorf neue Entwicklungen vorstellt. Dazu gehört unter anderem die Verpackung mit integriertem 2,4-Zoll-Monitor (40 x 50 Millimeter). Beim Öffnen der Faltschachtel startet automatisch ein Video von bis zu 60 Minuten Länge. Anwendungshinweise oder Herkunftsinformationen zu den enthaltenen Produkten können so anschaulich und imagestark im Bewegtbild gezeigt werden.

Überhaupt eröffnet Edelmann mit elektronischen Elementen auf der Verpackung dem Markenerlebnis eine neue Dimension. Integrierte LED-Leuchten illuminieren aufmerksamkeitsstark Designs oder inszenieren eindrucksvoll den Produktnutzen, wie zum Beispiel das Blitzlicht einer Kamera. Soundbausteine machen das sinnliche Erlebnis komplett. Hier können Faltschachteln beim Öffnen Produktinformationen oder Musik abspielen.

Eine weitere Entwicklung ist der sogenannte Touchcode. Mit diesem unsichtbar im Druckbild hinterlegten Element werden Faltschachteln, Vialcards und Packungsbeilagen zu interaktiven Medien. Der Touchcoude bringt digitale Inhalte durch Berührung von Smartphone oder Tablet direkt aufs Display. Eine kontaktlose Datenübermittlung per Near-Field-Communication ist über ein in die Faltschachtel integriertes Label möglich.

Besuchen Sie Edelmann auf der Interpack Halle 11 am Stand A14/A18.