Reinraum: Hoher Anmeldestand zur Cleanzone 2022

Cleanzone

Der Veranstalter Messe Frankfurt zieht nach Ende des Frühbucherzeitraums ein positives Fazit für die diesjährige Cleanzone. Mit 60 Prozent mehr Anmeldungen im Vergleich zur Vorveranstaltung 2019 war die Resonanz auf die Reinraummesse nach Ende der Frühbucherdeadline in diesem Jahr so hoch wie nie. Unternehmen aus 14 Ländern, darunter sowohl internationale Marktführer als auch innovative Start-ups, haben ihre Teilnahme an der Fachmesse am 23. und 24. November in Frankfurt am Main angemeldet. In der aktuellen Situation hat die Energiewende einen neuen Schub erhalten. Selbstproduzierter Strom und E-Autos sind hoch im Kurs. Vom Hightech-Boom, ob Hochleistungsbatterien, Photovoltaikmodule oder hochmoderne Medizintechnik, profitiert die Reinraumbranche. Wie auch in der Pharmaproduktion ist der Reinraum der Garant für zuverlässige und hochwertige Produkte.

Rückenwind erfährt dadurch auch die Cleanzone: Nach Ende des Frühbucherrabatts haben sich bereits eine Vielzahl namhafter Aussteller aus dem In- und Ausland angemeldet, darunter viele neue Gesichter und innovative Start-ups, die mit ihren Ideen die Reinraumbranche revolutionieren möchten. Anja Diete, Show Director Cleanzone führt aus: „Die Resonanz auf die Cleanzone war noch nie so groß wie in diesem Jahr. Wir spüren einerseits das Bedürfnis der Unternehmen sich wieder persönlich zu treffen und ihre Neuheiten live und in Farbe vorzustellen. Andererseits suchen gerade Unternehmen aus dem Ausland eine Plattform wie die Cleanzone, um sich in einem internationalen Umfeld auszutauschen. Auch konnten wir neue wichtige Unternehmen für modulare Reinräume und Komplettsysteme als Aussteller gewinnen.“

Deutsche und internationale Aussteller auf der Cleanzone

Neben Ausstellern aus Deutschland haben sich Unternehmen aus Belgien, Indien, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien, Spanien, Türkei, UK, Ungarn und USA angemeldet. Zu den langjährigen Ausstellern der Messe, die 2022 wieder mit dabei sind, gehören unter anderem Alsico High Tech, Bardusch, Beckman Coulter, Berkshire International, CWS Cleanrooms, Cleanroom.de, Cleanroom Future, Daldrop + Dr. Ing. Huber, das Deutsche Reinrauminstitut, Elis Cleanroom, Hydroflex, Kemmlit Bauelemente, IAB Reinraum-Produkte, Metisafe, Nora Systems, Ortner Reinraumtechnik, Pfennig Reinigungstechnik, Spetec und Siemens.

Auch viele neue Gesichter haben sich in diesem Jahr zur Teilnahme an der Reinraummesse in Frankfurt entschieden: Über 40 Prozent der bisher angemeldeten Unternehmen sind zum ersten Mal auf der internationalen Fachmesse für Reinraum- und Reinheitstechnik, Hygiene und Kontaminationskontrolle. Zu den Erstausstellern gehören unter anderem Abeba Spezialschuhausstatter, Altmann, Asterion, Imgrad, Infraserv, Item Industrietechnik, Klimaoprema, Mycellhub, O & M Halyard, Otto Life Science Engineering, PPG Cleanrooms und Schäfer Einrichtungssysteme. Nach längerer Pause zurückgekehrt sind die Unternehmen Cleangrad, Dastex und Orum International. 

Wechsel auf zweijährigen Messeturnus

Der Bedarf der Reinraum-Branche nach einer internationalen Querschnittsmesse, die Austausch und Marktüberblick fördert, ist während der Corona-Pandemie noch gestiegen. Das ergab eine von der Messe Frankfurt durchgeführte Befragung unter Herstellern von Reinraumtechnik. Außerdem votierten die Befragten mit eindeutiger Mehrheit für einen Zweijahresrhythmus der Veranstaltung. Diesem Wunsch kommt die Messegesellschaft nach und lässt die Reinraummesse ab 2022 nun alle zwei Jahre stattfinden.
 

Passende Anbieter zum Thema

Reinraum, GMP, Monitoring, Partikelmessung, Filtermonitoring, Datenvisualisierung, Digitalisierung, Pharma 4.0, IIoT Industrial Internet of Things, Partikelzähler
Stichwörter
CleanzoneReinraum