IPB 2018 in Shanghai mit Bestwerten zu Ende gegangen

Die IPB China 2018 schloss mit neuen Höchstzahlen

Die Fachmesse International Powder & Bulk Solids Processing Conference & Exhibition (IPB) vom 17. bis 19. Oktober 2018 in Shanghai hat einmal mehr die Pulver- und Schüttgutkompetenz der Powtech World Veranstaltungsfamilie unter Beweis gestellt. Mit einem deutlichen Wachstum bei Ausstellern und Besuchern konnte die IPB China ihre nunmehr 16-jährige Erfolgsgeschichte fortschreiben. Die Fachmesse schloss mit neuen Rekordzahlen von 15 Prozent Zuwachs bei Ausstellern und begeisterte durch ein marktorientiertes und hochkarätig besetztes Rahmenprogramm.

Die International Powder & Bulk Solids Processing Conference & Exhibition versammelte dieses Jahr 163 Aussteller in Halle 4 des Shanghai World Expo Exhibition & Convention Center (2017: 143). Unternehmen für Schüttgut- und Verfahrenstechnik aus 12 Ländern waren vertreten; mit 57 Ausstellern kam rund ein Drittel von ihnen aus dem Ausland nach China. Das Angebot umfasste Maschinen und Anlagen zum Mahlen, Trennen, Mischen, Transportieren und Lagern von Schüttgütern sowie für Analytik und Messtechnik. Rund um das Kernthema „Mechanische Verfahrenstechnik“ blieb so kaum eine Frage ungelöst. 88 Prozent der Aussteller zeigten sich nach der Veranstaltung zufrieden, 81 Prozent wollen 2019 wieder dabei sein.

8.596 Fachbesucher zählte die Organisatorin NürnbergMesse China zur IPB 2018, ein deutliches Plus gegenüber 2017 (7.906). Die meisten von Ihnen kamen aus der Chemieindustrie (35 Prozent), gefolgt von den Branchen Pharma (12 Prozent), Food (11 Prozent) und Energie (10 Prozent). Zur noch einmal gestiegenen Anziehungskraft der IPB trug auch das umfassende Fachprogramm bei, dass die Organisatoren Nürnberg Messe China und Chinese Society of Particuology entwickelt haben. Schüttgut- und Partikel-Experten aus aller Welt teilten ihr Wissen in fünf Seminarreihen. In der Session zu Pulververarbeitung für die Pharmaindustrie sorgte etwa der Vortrag von Dr. Martin Bornhöft (Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik, APV) zum Thema „Continuous manufacturing of solid dosage forms“ für großes Interesse. Weitere Seminare gab es zu den Themen Partikelmessung und Charakterisierung, Partikel- und Pulvertechnik für die Pharmaproduktion; Schüttguthandling und Explosionsschutz.

„Jahr für Jahr zieht die IPB China mehr Besucher und Aussteller an und leistet einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung der Prozessindustrien in ganz China“, so Kate Yuan, Veranstaltungsleiterin IPB, Nürnberg Messe China. „Wer in China Expertenwissen und neueste Technik für die Pulver- und Schüttgutverarbeitung sucht oder anbietet, kommt zur IPB.“ Die nächste IPB findet vom 16. bis 18. Oktober 2019 statt.